6 Gründe, warum sich der Spülmaschinentab nicht auflöst

Spülmaschinentab löst sich nicht auf: Das sind mögliche Ursachen

Eigentlich soll dir die Spülmaschine in der Küche etwas Arbeit abnehmen. Doch manchmal folgt nach Beendigung des Spülprogramms beim Öffnen der Maschine die große Ernüchterung: Das Geschirr und das Besteck sind nicht richtig sauber geworden und der Spülmaschinentab hat sich nicht vollständig aufgelöst. Woran liegt das?

Es gibt unterschiedliche Gründe, weshalb sich der Spülmaschinentab in der Maschine nicht vollständig auflöst. Manchmal liegt schlichtweg ein Bedienungsfehler vor, in anderen Fällen ist die Spülmaschine möglicherweise defekt. Überprüfe die folgenden sechs Punkte, damit dein Geschirr in der Spülmaschine in Zukunft wieder richtig sauber wird.

1. Der Tab ist für das Spülprogramm nicht geeignet.

Beim Geschirrspüler kannst du verschiedene Reinigungsprogramme auswählen, die jeweils eine andere Wassertemperatur nutzen. Beim Eco- oder Sparprogramm wird beispielsweise oft kaltes Wasser verwendet. Hygiene- oder Schnellreinigungs-Programme verwenden hingegen sehr heißes Wasser. Der Spülmaschinentab muss sich also bei unterschiedlichen Temperaturen gleichermaßen gut auflösen – also einmal langsam (Eco-Programm) und einmal schnell (Kurzprogramm). Achte beim Kauf der Tabs deshalb darauf, dass diese sich für die Reinigung mit kaltem und mit heißem Wasser eignen.

2. Die Spülmaschine wurde falsch eingeräumt.

Ist der obere Spülkorb falsch beladen, wird möglicherweise das Fach, in dem sich der Tab befindet, blockiert und kann sich nicht öffnen. Außerdem ist es möglich, dass Teller, Schüsseln oder Tassen die Sprüharme blockieren, sodass das Wasser nicht gleichmäßig verteilt wird. Das führt wiederum dazu, dass der Geschirrspültab zu wenig befeuchtet wird und sich nicht auflösen kann.

Kontrolliere deshalb vor dem Einschalten der Maschine, ob sich die Sprüharme frei bewegen können und ob der Deckel der Geschirrspültab-Kammer durch ungünstig eingeräumtes Geschirr blockiert wird.

3. Die Spülmaschine ist zu voll.

Sind die Spülkörbe zu voll beladen, kommt es zu den gleichen Problemen wie bei einer falsch beladenen Spülmaschine. Die Sprüharme oder der Deckel der Geschirrspültab-Kammer werden blockiert und der Spülmaschinentab kann nicht richtig herausfallen.

Bullish I can get more in

4. Der Spülmaschinentab wurde nicht korrekt ins Fach gelegt.

Der Tab sollte stets flach in die dafür vorgesehene Kammer gelegt werden. Nur so kann er während des Spülvorgangs korrekt herausfallen und sich auflösen.

5. Der Heizstab ist defekt.

Sind die Heizstäbe defekt, wird das Spülwasser nicht ausreichend erwärmt. Der Spülmaschinentab kann sich in diesem Fall möglicherweise nicht richtig oder nicht vollständig auflösen. Wenn das Geschirr und das Besteck direkt nach Beendigung des Spülprogramms kalt und noch sehr nass sind, kann das ein Hinweis auf eine eingeschränkte Funktion des Heizstabs sein. Am besten lässt du diesen von einem Fachmann überprüfen und ggf. reparieren.

6. Zu wenig Wasser.

Spülmaschinentabs benötigen eine bestimmte Menge Wasser, um sich vollständig auflösen zu können. Überprüfe deshalb regelmäßig den Wasseranschluss und die Düsen der Sprüharme in der Spülmaschine. Sind diese verstopft, gelangt nicht genug Wasser in die Spülmaschine und die Tabs können sich nicht vollständig auflösen. Die Sprüharme lassen sich ganz leicht aus der Spülmaschine entfernen. Reinige sie mit Wasser und einer weichen Bürste und setze sie wieder ein. Sind die Düsen verkalkt, nimmst du dir z.B. noch etwas Zitronensäure zu Hilfe.

Wenn du öfter das Problem hast, dass sich der Spülmaschinentab nicht richtig auflöst, solltest du diese Punkte zeitnah überprüfen und ggf. einen Fachmann hinzuziehen. Denn den Aufwand, das Geschirr nach der Reinigung in der Spülmaschine nochmal per Hand abzuwaschen, kann man sich definitiv sparen!

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *